loading ...
spinner

Klosterdorf Einsiedeln - Sehenswürdigkeiten

Der «Grosse Herrgott» erinnert an die Romfahrt von Abt Gerold 1464

×

«Grosse Herrgott»

An der Gabelung der Strassen nach dem Etzel und gegen das Birchli steht, gegenüber dem Alten Schulhaus, der «Grosse Herrgott». Er erinnert an die Romfahrt von Abt Gerold 1464. Die Figur des Gekreuzigten – aus Holz geschnitzt und überlebensgross – wurde 1845 an die Chorwand der Friedhofkapelle übersetzt. An seine Stelle trat ein gusseiserner Kruzifixus.

Teufelsbrücke in Egg

Die Teufelsbrücke verbindet den Etzelpass mit Einsiedeln und überspannt der Fluss Sihl. Die holzgedeckte Steinbrücke liegt am Jakobsweg, wo in unmittelbarer Nähe der berühmte Arzt Paracelsus im Jahr 1493 geboren wurde. Die Brücke errichtete 1699  Caspar Moosbrugger . Sie war durchaus  nötig, um die Steine für den Klosterneubau aus dem Steinbruch Etzel nach Einsiedeln zu transportieren. Bitte beachten Sie bei der Durchfahrt, dass die Strasse vor und nach der Brücke eng und steil ist. Höhe 3 Meter, Breite 2.3 Meter

Teufelsbrücke in Egg
×

Dorfrundweg

Besichtigen Sie das Dorf Einsiedeln individuell. Sieben Tafeln berichten über die wichtigsten Plätze, Gebäude und Personen. Schlendern Sie von Platz zu Platz und lernen Sie mehr über Einsiedeln.

Einige historische Bauten

Neben dem Kloster bietet auch das Dorf Einsiedeln eine vielseitige Baukultur.

Dorffassade am Klosterplatz

Die Gestaltung des Dorfrandes geht auf den Wiederaufbau des Oberdorfs nach dem Brand von 1680 zurück. Das Haus Adler ist Zeuge jener Bebauung. Und das Haus Ilge erhielt die heutige Gestaltung im Jahr 1899.

Haus Drei Herzen

Das Haus stammt aus der Zeit nach dem Brand. Heute zeigt es sich im Kleid des 19. Jahrhunderts und beherbergt ein Kaffee inklusive Kaffeerösterei.

Rathaus

Das Rathaus stand vor dem Dorfbrand auf dem Klosterplatz. 1903 erhielt der barocke Bau sein heutiges Gesicht.

Meinradsberg

Das Haus hat eine lange Tradition als Gasthaus. Im 19. Jahrhundert wurde es modernisiert und verschönert.

Haus Gemse

Schon im Jahr 1576 ist auf der ältesten Stickdarstellung Einsiedelns ein Haus mit imposantem Giebel abgebildet. Das heutige Haus lässt auf eine Bauzeit in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts schliessen.

Goldapfel

Im 18. Jahrhundert als zweistöckiges barockes Giebelhaus erstellt, wurde das Haus mehrmals vergrössert und es bestehe seit 1895 in der jetzigen Form.

 

Standort und Kontakt

Einsiedeln-Ybrig-Zürichsee AG
Hauptstrasse 85
8840 Einsiedeln
+41 (0)55 418 44 88
infoeyz.swiss
www.eyz.swiss