loading ...
spinner

WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt

Route
Wanderung
Länge
4.4 km
Dauer
1 ½ h
Tourendetails
Tourendetails
WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt
Blick von den feuchten Riedwiesen des Naturschutzgebiets Sägel-Schutt auf die Mythen.
Foto: Manuela Gili, Schwyz Tourismus
WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt
Steg am Weiher im Naturschutzgebiet Sägel-Schutt.
Foto: Manuela Gili, Schwyz Tourismus
WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt
Insektenhotel
Foto: Manuela Gili, Schwyz Tourismus
WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt
Blick auf das Dorf Lauerz, den Lauerzersee und die Mythen.
Foto: Ernst Immoos, Schwyz Tourismus
WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt
Goldseeli
Foto: Schwyz Tourismus
WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt
Seerosenweiher
Foto: Schwyz Tourismus
WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt
Kleiner Moorbläuling
Foto: Schwyz Tourismus
WanderWunder Schwyz: Durch das Naturschutzgebiet Sägel-Schutt
Gelbe Schwertlilie
Foto: Schwyz Tourismus
×
Auf dieser Wanderung erlebt man die Vielfalt des Naturschutzgebiets Sägel-Schutt. Moore, Verlandungszonen, Teiche und Bergsturzspuren werden flankiert von Rigi und Rossberg.

Die Spuren des Goldauer Bergsturzes von 1806 sind allgegenwärtig in der von ausgedehnten Riedwiesen geprägten Seenlandschaft: Der feuchte Talboden ist mit riesigen Felsbrocken übersäht, die zum Teil mit Moos überwachsen sind. Im kantonalen Naturschutzgebiet und Waldreservat wächst und gedeiht eine reichhaltige Flora und Fauna. Zusammen verleihen die verschiedenen Gebiete der Moorlandschaft einen wilden, natürlichen Charme. Diese Schönheit lässt das ursprüngliche Unglück schnell in den Hintergrund treten.

Zum romantischen Verweilen laden das Goldseeli und der Seerosenteich ein. Im Wald gelegen erinnern sie an märchenhaft-verwunschene Orte. Die verschiedenen Weiher im Gebiet haben zum Teil Holzstege, um die Seerosen und naturbelassenen Ufer von nah betrachten zu können. Familien bevorzugen für Pausen den Abenteuerspielplatz. Fürs Bräteln der mitgebrachten Wurst sind verschiedene Grillplätze vorhanden.

Technische Details

Art der Tour
Wanderung
Start der Tour
Bahnhof Goldau
Ende der Tour
Kirche Lauerz
Schwierigkeit
Leicht
Kondition
2 / 6
Aufstieg
13 m
Abstieg
64 m
Beste Jahreszeit
April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung
Ab Bahnhof Arth-Goldau ist der Weg beschriftet. Kurz nach den letzten Wohnhäusern geht es in den Wald. Auf den Robinson-Spielplatz folgt das malerische Goldseeli, während Holzskulpturen den Weg säumen. Sobald man den Wald wieder verlässt, liegt die Ebene bis zum Lauerzersee vor einem und die Mythen ragen im Hintergrund empor. Beim Seerosenteich quaken die Frösche, anschliessend führt der Pfad durch eine Riedlandschaft bis zur Kirche Lauerz. Kaum zu glauben, dass 1806 beim Bergsturz Geröll bis zum Lauerzersee gelangte und eine 20 Meter hohe Flutwelle auslöste. Die Steinzeugen liegen noch da, doch die Landschaft strahlt heute Ruhe aus. Zurück zum Ausgangspunkt fährt der Bus ab Lauerz.
Tipp des Autors
Man kann die Wanderung auch in Lauerz beginnen und mit einem Besuch im Natur- und Tierpark Goldau abschliessen.
Export
GPX Download

Höhenprofil

Gut zu wissen

Parken
Es gibt mehrere Parkplätze. Signalisation vor Ort beachten.
Anreise / Rückreise
Anfahrt über die A4. Ausfahrt Goldau.
Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel
Mit dem Zug zum Bahnhof Goldau