loading ...
spinner

Mythenrundreise

Route
Wanderung
Länge
9.2 km
Dauer
3 ½ h
Tourendetails
Tourendetails
Mythenrundreise
Bergrestaurant Skihaus Holzegg
Foto: Schwyz Tourismus, Ferien- und Ausflugsregion Schwyz
Mythenrundreise
Drehgondelbahn Stuckli Rondo
Foto: Schwyz Tourismus, Ferien- und Ausflugsregion Schwyz
Mythenrundreise
Fussgängerhängebrücke auf dem Sattel-Hochstuckli
Foto: Schwyz Tourismus, Ferien- und Ausflugsregion Schwyz
Mythenrundreise
Wanderweg auf dem Sattel-Hochstuckli
Foto: Schwyz Tourismus, Ferien- und Ausflugsregion Schwyz
Mythenrundreise
Rastplätze laden zum Verweilen ein
Foto: Schwyz Tourismus, Ferien- und Ausflugsregion Schwyz
Mythenrundreise
Wandern entlang der beiden Mythen
Foto: Schwyz Tourismus, Ferien- und Ausflugsregion Schwyz
Mythenrundreise
Panorama entlang der Mythenrundreise
Foto: Schwyz Tourismus, Ferien- und Ausflugsregion Schwyz
Mythenrundreise
Rotenfluebahn ob Schwyz
Foto: Schwyz Tourismus, Ferien- und Ausflugsregion Schwyz
×
Diese Wanderung garantiert tolle Aussichten sowie touristische und gastronomische Highlights. Mit Ausblick über zahlreiche Seen und unzählige Bergketten der Zentralschweiz.
Die Mythenrundreise beginnt in Rickenbach, bei der Talstation der Rotenfluebahn oder in Sattel-Hochstuckli (Mostelberg), bei der Drehgondelbahn Stuckli Rondo. Oben angekommen beginnt die rund dreistündige Rundwanderung, die Sie hinter den beiden Mythen hindurchführt. Die Strecke ist circa zehn Kilometer lang und auch bestens für Kinder geeignet. Bedingt durch die vielen Attraktionen, die am Wanderweg vorgefunden werden, kann die Rundwanderung auch gut zu einem Tagesausflug ausgebaut werden. Im Anschluss führt Sie eine weitere Gondelbahn hinab ins Tal. Von der jeweiligen Talstation gelangen Sie mit dem Bus zurück zu Ihrem Ausgangspunkt. Die Buskosten sind im Streckenticket inbegriffen.

Technische Details

Art der Tour
Wanderung
Start der Tour
Rickenbach
Ende der Tour
Sattel
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
3 / 6
Aufstieg
164 m
Abstieg
555 m
Beste Jahreszeit
Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung
Schwyz - Rickenbach - Gondelbahn zur Bergstation Rotenflue - Holzegg - Haggenegg - Mostelegg - Gondelbahn zur Talstation Sattel-Hochstuckli - Sattel - Schwyz
Ausrüstung
Wanderschuhe sind empfehlenswert
Tipp des Autors
ÖV-Billett «Mythenrundreise»: Rotenfluebahn / Gondelbahn Sattel-Hochstuckli / Bus zurück zum Ausgangspunkt. Kauf im Bus, bei der AAGS, an den Talstationen und bei SBB RailAway.
Export
GPX Download

Höhenprofil

Gut zu wissen

Parken
Parkmöglichkeiten bei der Talstation Rotenflue, zudem grosser Parkplatz bei der Talstation Sattel-Hochstuckli.
Anreise / Rückreise
  • Ab Zürich/Zug auf Autobahn A3 Richtung Luzern/Gotthard & A4/E41 Richtung Schwyz und Ausfahrt 39 Schwyz nehmen. Den Wegweisern Richtung Schwyz, dann Rickenbach folgen; Talstation befindet sich auf der linken Seite. (ca. 30-45 min) 
  • Ab Luzern auf Autobahn A2/E35 Richtung Zürich/Zug, weiter auf A4/E41 Richtung Schwyz und Ausfahrt 39 Schwyz nehmen. Den Wegweisern Richtung Schwyz, dann Rickenbach folgen; Talstation befindet sich auf der linken Seite. (ca. 35 min.)
Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel
  • Südostbahn (SOB) von Rapperswil, Pfäffikon, Wädenswil, Einsiedeln, Luzern, Arth-Goldau. Bahnstation «Sattel-Aegeri» (10 Fussminuten bis zur Talstation der Gondelbahn).
  • Voralpen-Express: Schnellzugsverbindung Romanshorn-St.Gallen-Luzern (Halt in Biberbrugg und Arth-Goldau). Anschlussbusse ab Biberbrugg (Richtung Rothenthurm-Sattel SHAG-Schwyz). 
  • Direkte Busverbindung von Schwyz nach Sattel mit der Auto AG Schwyz - Haltestelle Sattel SHAG, Gondelbahn.
  • Direkte Busverbindung von Biberbrugg nach Sattel mit der Auto AG Schwyz - Haltestelle Sattel SHAG, Gondelbahn
  • Direkte Busverbindung von Zug nach Sattel. Jeden Samstag und Sonntag (ab 10. Dez. 2017) gemäss Fahrplan.
  • Unter der Woche von Zug nach Sattel mit der ZVB (Buslinie 1) bis Oberägeri, umsteigen auf Buslinie 9, Bis Endstation fahren - Haltestelle Sattel SHAG, Gondelbahn.
Weitere Informationen und Links
Die Rotenflue Mythenregion AG sowie Sattel-Hochstuckli AG empfehlen die Wanderung mit Start in Rickenbach. Sebstverständlich kann die Mythenrundreise auch in umgekehrter Richtung gemacht werden. Bitte beachten Sie dabei die absteigende Höhendifferenz.