Fliegenfischen im Seeblisee

Mitten im Wanderparadies Hoch-Ybrig, in idyllischer Berglandschaft befindet sich der Seeblisee.

Das Fliegenfischen ist eine spezielle Methode des Fischens. Sie unterscheidet sich vor allem dadurch, dass der Köder, im Allgemeinen "Fliege" genannt, zum Werfen zu leicht ist, weswegen das Eigengewicht der Schnur als Wurfgewicht verwendet wird. Dies verlangt eine besondere Wurftechnik und ein spezielles Angelgerät.

Seit Sommer 2020 ist das Fischen auf Lachs mit der Fliege am Seeblisee eröffnet. Der BachtellachS®, ein in der Schweiz seit 2004 gezüchteter echter Lachs (Pazifikgenetik), fühlt sich im Seeblisee zu Hause und gedeiht planmässig. Diese Fischart darf schweizweit ausschliesslich im Seeblisee gehalten werden, weshalb dieser Bergsee für Fliegenfischer ein ganz spezielles Erlebnis ist. Der BachtellachS® ist idealerweise mit der Trockenfliege zu befischen.

Zulassung

Der Seeblisee ist nur für die Fliegenfischerei offen und zwar während den Betriebszeiten der Luftseilbahn. In der Fischereiordnung sind die Einzelheiten rund ums Fliegenfischen im Hoch-Ybrig aufgeführt. Am Kiosk der Bergstation Seebli im Hoch-Ybrig können während den Öffnungszeiten die Tageskarten (CHF 30.- + Depot CHF 5.-) für das Fliegenfischen bezogen werden.

Fischerei-Saison

Ab Anfang Juli bis Ende Oktober

Erreichbarkeit

Mit dem Auto ab Zürich auf der Autobahn Richtung Chur, Ausfahrt Richterswil, Richtung Einsiedeln, entlang dem Sihlsee nach Unteriberg Weglosen, Hoch-Ybrig. Bei der Talstation der Luftseilbahn Weglosen-Seebli gibt es viele Gratisparkplätze.

Mit der Luftseilbahn Weglosen-Seebli kommt man ins Hoch-Ybrig. Ab der Bergstation läuft man nur wenige Minuten bis zum Seeblisee. Mit dem öffentlichen Verkehr wird der See ab Einsiedeln Richtung Hoch-Ybrig Weglosen erreicht.

Öffnungszeiten

Adresse

Entfernung
Hauptbahnhof Zürich 40.9 km
Flughafen Zürich 47.5 km
Ferien- & Sportzentrum Hoch-Ybrig AG
Waagtalstrasse 127
8842  Unteriberg